Eigenbluttherapie Leistungsschwerpunkt Naturheilpraxis Thiele

Eigenbluttherapie

Allergische Erkrankungen, Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Rheumathische Erkrankungen, Allgemeine Abwehrschwäche, wiederkehrende Mittelohr-/Nasennebenhöhlen-/Mandelentzündungen

Eine kleine Menge Blut wird aus der Vene entnommen, direkt oder mit einem hom√∂opathischen Mittel vermischt und in den Muskel zurückgespritzt. Es erfolgt eine körpereigene Abwehrreaktion, die die Selbstheilung aktiviert.

 
Blutegeltherapie Leistungsschwerpunkt Naturheilpraxis Thiele

Blutegelbehandlung

Gelenkerkrankungen, Mittelohrentzündungen, Tennisarm, Rückenschmerzen, Thrombose, Embolie, Venöse Erkrankungen, Krampfadern und vieles mehr

Blutegel sondern blutverdünnende Enzyme und Stoffe ab. Die abgegebenen Enzyme wirken zusätzlich schmerzlindernd.

 
Neuraltherapie Leistungsschwerpunkt Naturheilpraxis Thiele

Neuraltherapie

Akute und anhaltende Schmerzzustände wie Rückenschmerzen, Migräne, Gelenkschmerzen; Muskelbeschwerden, Erkrankungen innerer Organe

Störfeldtherapie

Man geht davon aus, dass Schmerzen z.B. im Bereich des Rückens durch entfernte und gestörte Zonen, wie Narben oder auch erkrankte Zähne, hervorgerufen werden. Durch die Sanierung des Störfeldes (z.B. zahnärztliche Behandlung oder Umspritzen einer Narbe), können die Beschwerden plötzlich verschwinden.

Segmenttherapie

Durch den Verlauf eines Nervens von der Wirbelsäle zu seinem Bestimmunggsort (z.B. einem Organ) kann man das Organ selbst durch gezieltes Quaddeln (Spritzen eines homöopathischen Mittels) im Bereich der Wirbelsäule beeinflussen.

Lokaltherapie

Hier erfolgt ein Einstich direkt in einen schmerzhaften Verspannungspunkt in der Muskulatur, wobei ein homöopathisches Mittel oder Kochsalzlösung eingebracht wird.

 
Schröpftherapie Leistungsschwerpunkt Naturheilpraxis Thiele

Schröpftherapie

Verspannungen, Rückenschmerzen, Nasennebenhöhlen- und Mandelentzündungen, Mittelohrentzündung und Reizzustände der Atemwege, Bluthochdruck, anhaltende Müdigkeit, Kopfschmerzen

Ziel der Schröpftherapie ist es, schädliche und krankmachende Stoffe aus dem Körper zu bringen. Mit Hilfe einer Flamme wird in einem Schröpfglas ein Unterdruck erzeugt und das Glas anschließend auf die Haut gesetzt. Durch die Saugwirkung entsteht ein Bluterguss, welcher vom Körper langsam abgebaut wird. Das Schröpfen regt somit die Durchblutung und den Stoffwechsel an.